Kultur-Spaziergang durch St. Veit an der Glan

Am 5. Mai begaben sich 21 Kulturinteressierte des Domvereines im Rahmen des traditionellen Kulturnachmittags auf einen Spaziergang durch die Bezirkshauptstadt St. Veit an der Glan.
Frau Mag. Vera Radinger-Sapelza führte die Gruppe vom Fuchspalast über den „unteren Platz“, wo sich einst ein Stadttor befand zum Hauptplatz mit dem Schüsselbrunnen, der Pestsäule, dem Walther von der Vogelweide Brunnen, bis zur Pfarrkirche und durch die engen Gassen zurück zum barocken Rathaus. Nach Besichtigung des überdachten Innenhofs, wo jetzt zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, spazierte man weiter bis zum ehemaligen Bürgerspital mit Spitalskirche. Obwohl die meisten schon oft in der Innenstadt waren, habe man die Sehenswürdigkeiten erst durch diese Führung so richtig wahrgenommen! Anschließend besuchte man noch das Stadtmuseum. Vor allem die Geschichte der Eisenbahn mit der Modelleisenbahn, eine alte Post, die Telegraphie und vieles mehr beeindruckte die Gruppe. Bei einem Getränk im Rathauskaffee unterhielt man sich noch über das Gesehene, bevor man zurück zum Bahnhof ging. Mit der Schnellbahn fuhr man schließlich wieder zurück nach Maria Saal. (Text+Fotos: Brachmaier)
Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß