„Schluss.Stein.Fest.Kommt“

Unter diesem Motto wurde mit einem Festabend am Samstag, dem 24. Oktober und einem Festgottesdienst mit Bischof Dr. Alois Schwarz am Sonntag, dem 25. Oktober die Domrestaurierung in Maria Saal beendet und entsprechend gefeiert.
Am Samstagabend lud die Stiftspfarre Maria Saal und das Aktionskomitee „Rettet den Maria Saaler Dom“ ins „Haus der Begegnung“ . Im Rahmen dieser Feierstunde, an der 2. Landtagspräsident Rudolf Schober, Domdekan Michael Kristof, Bgm. Anton Schmidt, Vzbgm. Karl Lerchbaumer und zahlreiche Gemeinderäte teilnahmen, bedankte sich Stiftspfarrer Josef Klaus Donko sehr herzlich allen Verantwortlichen dieses Jahrhundertprojektes für die unfallfreien Restaurierungsarbeiten. Besonderer Dank wurde der Leiterin der Restaurierung, Frau Mag. Bettina Unterberger und der ausführenden Firma Robert Smoley mit dem gesamten MitarbeiterInnenteam sowie der Bauleitung der Diözese, DI Friedrich Breitfuss und Ing. Johann Leitner ausgesprochen. Für die gute Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt bedankte sich der Stiftspfarrer auch bei HR Dr. Alex Hubmann, dem ehemaligen Leiter, der an diesem Wochenende auch persönlich anwesend war. Dir.i.R. Richard Brachmaier, Vorsitzender des Aktionskomitees, zeigte in einer interessanten Diaschau einen Rückblick auf die fünf Bauphasen und die zahlreichen Benefizveranstaltungen für die Erhaltung des Domes. Umrahmt wurde die Feier vom schönen Gesang eines Doppelquartetts des Grenzlandchores Arnoldstein unter der Leitung von Hedi Preisegger.

Den Festgottesdienst am Sonntag im bis auf dem letzten Platz gefüllten Dom zelebrierte Bischof Dr. Alois Schwarz, der sich in seiner Predigt vor allem bei den zahlreichen Spendern und Spenderinnen herzlich bedankte, die es erst ermöglichten, dass dieses Projekt ausgeführt werden konnte. Von den Gesamtkosten in der Höhe von 800 000 € wurden 340 000 € an Spenden aufgebracht! Im Anschluss an den Festgottesdienst erfolgte in einer beeindruckenden Klanggeschichte, von RL Barbara Reichelt getextet, ein geschichtlicher Abriss des Domes. Stiftspfarrer Donko überreichte dem Bischof noch eine ausführliche Chronik über den Ablauf der Restaurierung mit allen Medienberichten von 2010 – 2015.

Nach dem Festgottesdienst und dem Festakt im Dom lud die Stiftspfarre zu einem Imbiss auf dem Domplatz ein. Bei schönem Herbstwetter präsentierte sich der Maria Saaler Dom, ein spiritueller Kraftort und Kulturjuwel, für alle BesucherInnen im Zentrum Kärntens von seiner „besten Seite“ – in neuem Glanze!

(Text: R. Brachmaier; Fotos: Foto Wallner)
Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß