Domverein Maria Saal: 2-Tagesreise an die Donau

Bereits zum fünften Male veranstaltete der Domverein die beliebte vorösterliche Kultur- und Wallfahrtsreise. Diesmal ging es bei herrlichem Wetter mit 42 ReiseteilnehmerInnen über das Murtal bis nach Kapfenberg und von dort zum wohl berühmtesten Wallfahrtdom in Mariazell.
Nach einem Aufenthalt, den sich jede/r selbst gestaltete, fuhren wir über Lunz am See und Gaming nach Artstetten, wo wir das Schloss besichtigten, in dem der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand mit seiner Familie lebte und nach dem Attentat in Sarajewo er und seine Frau Sophie in der Familiengruft beigesetzt wurden. Am 2. Tag fuhren wir vom Markt Ardagger an der Donau, wo wir nächtigten, zum Benediktinerstift Seitenstätten – auch „Vierkanter Gottes“ genannt. Dort nahmen wir an der Hl. Messe teil. Das Stift beeindruckte mit seinen barocken Kunstschätzen. Letzter „Programmpunkt“ war dann der Besuch der Wallfahrtskirche Christkindl in Steyr, der längsten Weihnachtskrippe Österreichs mit 778 handgeschnitzten Figuren und der größten mechanischen Krippe mit 300 Figuren, die von Zahnrädern und Fahrradketten betrieben werden. Rudolf Kofler von den Krippenfreunden Klagenfurt am Wörthersee ermöglichte dankenswerterweise die Führung. – Es war wieder ein gelungener, sehr interessanter 2-Tagesausflug, der spirituell einfühlsam von unserem Kaplan Horst Michael Rauter begleitet und vom Obmann Richard Brachmaier bestens organisiert wurde. (Text+Fotos: R. Brachmaier)
Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß