TTV Maria Saal feiert: Meister der 1. Klasse Ost

Mit einem 8:2 Sieg gegen Gurnitz hat der TTV Maria Saal den Meistertitel in der 1. Klasse Ost fixiert. Für den jungen Verein ist es der größte Erfolg in der Bestandsge-schichte. Gespannt nimmt man in der kommenden Saison das Projekt Unterliga in Angriff.

Eine volle Halle und Volksfest-Charakter: So präsentierte sich die Maria Saaler Turnhalle am gestrigen Freitag-Abend. Knapp 60 Zuschauer drückten der Heimmannschaft, dem TTV Maria Saal, die Daumen. Im letzten Spiel gegen den TTC Gurnitz war ein Sieg Pflicht.

Meister der 1. Klasse Ost
Trotz einem raschen 0:2 Rückstand konnte sich die TTV-Kampfmannschaft mit den Spielern Thomas Perkonig, Martin Figge und Michael Walzl am Ende verdient mit 8:2 durchsetzen. Damit wurde der Meistertitel in der 1. Klasse Ost fixiert, der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. „Wir freuen uns bereits auf die kommende Saison und die Herausforderungen in der Unterliga. Wir bleiben unserem Weg treu und setzen weiterhin auf den Maria Saaler Nachwuchs“ erklärt Martin Figge (Obmann des TTV Maria Saal). Für die TTV-Mannschaft geht es am 25. April noch in einem letzten Match ohne sportliche Bedeutung gegen den Meister der 1. Klasse West.

Begeistert von der Kulisse
Unter den knapp 60 anwesenden Zuschauern waren neben örtlicher Politprominenz auch ASVÖ-Präsident Kurt Steiner sowie KTTV-Präsident Karl Waldhauser. „Hier findet der wahre Sport statt. 60 Zuseher bei einem 1. Klasse-Tischtennis-Match sind eine Seltenheit“, so Waldhauser und Steiner im O-Ton.

In Zukunft viel vor
Die Ziele für die kommende Saison sind in Maria Saal klar definiert: Wir möchten den Klassenerhalt in der Unterliga schaffen und wollen den Nachwuchs noch stärker in die Kampfmannschaften integrieren“, sagt Figge.

 

 

Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß