Ulrichsberglauf 2013 - Bericht und Ergebnisse

155 berglaufbeigeisterte Läuferinnnen und Läufer trotzten der Hitze!

Am Sonntag, 4. August 2013 wurde der 16. Internationale Ulrichsberglauf durch den ASVÖ Präsidenten Kurt Steiner und den Begründer des Kärntner Berglaufcups, Albert Ertl gestartet. Start war um 10 Uhr beim Herzogstuhl am Zollfeld, der Lauf führte über Kading, Möderndorf, Pörtschach/Berg (1. Labestation), Beintratten, (2. Labestation), Ulrichsbergwanderweg (3. Labestation) zum Ziel beim Gipfelkreuz am Ulrichsberg; weitere Laufdaten: Streckenlänge 9,5 km, Höhenunterschied: 560 m.

Am Ulrichsberggipfel erhielt jede erfolgreiche TeilnehmerIn ein Erinnerungsgeschenk. Weiters erwartete die TeilnehmerInnen neben Erfrischungen, wie elektrolytische Getränke, Fruchtsäfte und Bier das umfangreiche Kuchenbuffet, das von den Damen des ASV Maria Saal und vielen Helferinnen zur Verfügung gestellt wurde und bei den Athleten und Athletinnen ein großer Antrieb war, das Ziel zu erreichen.

Heuer nahmen trotz sehr heißen Bedingungen TeilnehmerInnen aus sechs Nationen (SLO, D, NL, CH, GB und AUT) teil.

Entlang der Strecke, bei den Labestationen, in den Ortschaften und vor allem im anspruchsvollen Zielbereich wurden die AthletenInnen von zahlreichen Zusehern, die auf den Ulrichsberg wanderten, angefeuert.

Bei den Herren konnte der Seriensieger der letzten Jahre Robert Stark (LC Stockenboi) seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholen, auf Platz zwei landete der bekannte Triathlet Norbert Domnik (Kelag Energie R.) vor Martin Binder (Kelag Energie R.) der erstmals am Ulrichsberglauf teilnahm.

Ergebnis Herren:
1 Stark Robert M 40 1 LC Stockenboi 40:25,6
2 Domnik Norbert M 45 1 Kelag Energy Running Team 42:00,4
3 Binder Martin M 20 1 Kelag Energy Running Team 42:21,2
4 Pogelschek Martin M 40 2 Kelag Energy Running Team 42:56,3
5 Überfellner Wolfgang M 45 2 NF Sele/Zell 43:06,3
6 Fister Gerald M 35 1 LT-Techelsberg 43:16,8
7 Leu Urs CH M 50 1 LC Duebendorf 43:20,7
8 Kozak Erwin M 45 3 Kelag Energy Running Team 43:27,5
9 Janjatovic Mirko SLO M 40 3 KGT Papez Kamnik 43:31,7
10 Kirschbach Jan M 35 2 BOSO Running Team 44:01,1

Bei den Damen siegte erstmals in einem sehr engen und spannenden Rennen
Heidi Petschnig (DSG Maria Elende) von Lisa Magler (vl) und Sabine Kozak (Kelag Energie R.). Die ersten vier Damen waren nur durch 58 sec. Getrennt.

Ergebnis Damen:
1 Petschnig Heidi W 50 1 DSG Maria Elend 50:08,6
2 Magler Lisa W 20 1 50:23,7
3 Kozak Sabine W 40 1 Kelag Energy Running Team 50:36,9
4 Zdouc Zala W 45 1 LG Südkärnten 51:06,3
5 Tomaschitz Helga W 50 2 LC Vitus St.Veit 51:52,4
6 Lotteritsch Monika W 40 2 Haxenclub Glanegg 53:55,4
7 Rieberer-Murer Wiltrud W 30 1 AC Moosburg 54:08,3
8 Lotteritsch Edith W 40 3 Haxenclub Glanegg 56:05,8
9 Visconti Ursula W 60 1 LAC Klagenfurt 57:44,0
10 Sendlhofer Silke W 35 1 ASV Maria Saal 59:02,1


Die KlassensiegerInnen waren: WH Lisa Magler (vl), W30 Wiltrud Rieberer-Murer AC Moosburg), W35 Silke Sendlhofer (ASV Maria Saal), W40 Sabine Kozak (Kelag Energie Running Team), W45 Zala Zdouc (LG Suedkaernten), W50 Heidi Petschnig (DSG Maria Elend), W55 Erna Pudgar (SLO), W60 Ursula Visconti (LAC Klagenfurt), M18: Florian Weissmann (vl), MH Martin Binder (Kelag Energie R.), M30 Felix Meizer (Boso Running Team), M35 Gerald Fister (LT Techelsberg), M40 Robert Stark (LC Stockenboi), M45 Norber Domnik (Kelag Energie Running Team), M50 Urs Leu (LC Dübendorf, CH), M55 Hans Kranabetter (Tri Team Magdalensberg), M60 Gottfried Schiestl (ASKÖ Villach), M65 Erich Schöchl (HSVK Marathon), M70 Johann Poderschnig (vl), M75 Franc Hrovat (SLO)


Die Siegerehrung wurde auf der Tennisanlage Maria Saal um 13 Uhr durch den Vizepräsidenten des KLV Josef Müller und den Obmann des ASV Maria Saal Johann Schwertner durchgeführt.

Der ASV Maria Saal möchte sich bei allen Helfern und Sponsoren dieser Veranstaltung bedanken und hofft auch nächstes Jahr auf deren Unterstützung um auch den 17. Int. Ulrichsberglauf wieder erfolgreich durchführen zu können.
Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß