Haus des Kindes" in Maria Saal eröffnet

Maria Saal wurde „Gesunde Gemeinde“-Tafel überreicht
Den Kindern in unserer Gemeinde steht eines der modernsten Schulzentren in Kärnten zur Verfügung. Davon konnte man sich am vergangenen Freitag bei einem Tag der offenen Tür im fertiggestellten „Haus des Kindes“ überzeugen. Das Volksschulgebäude wurde generalsaniert und die Ortsmusikschule hat einen eigenen Bereich bekommen. Die Hortkinder werden nun in drei Gruppen betreut, eine Kleinkindgruppe wurde in Kooperation mit dem Hilfswerk installiert. Auch Gemeinde- und Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig besuchte die Eröffnungsveranstaltung. In diesem Rahmen konnte sie in Vertretung von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner an Bürgermeister Anton Schmidt und Vizebürgermeister Walter Zettinig feierlich die „Gesunde Gemeinde“-Tafel überreichen.

Schaunig bezeichnete die neue Bildungsstätte als Meilenstein. „Wir müssen in vielen Bereichen sparen, aber nicht in der Bildung. Bildung ist die beste Investition in die Zukunft“, so die Finanzreferentin. „Ich kann mir kaum eine bessere Gelegenheit für die Verleihung der ‚Gesunde Gemeinde‘-Tafel vorstellen, als das heutige Eröffnungsfest der neuen Bildungsstätte“, so Schaunig weiters.

Laut Statuten bekommt eine Gemeinde diese Auszeichnung verliehen, wenn sie sich zumindest drei Jahre aktiv in der Gesundheitsförderung engagiert, Arbeitskreise installiert sowie die durchgeführten Projekte zum Thema Gesundheit dokumentiert und evaluiert. Maria Saal setzte in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen um und bietet ein bedarfsorientiertes Gesundheitsprogramm an. Tatkräftig unterstützt und begleitet wird die Gemeinde dabei vom Gesundheitsland Kärnten.

Großes Augenmerk legte die Markgemeinde auf die junge Generation. So stehen im Kinderhort regelmäßige Wandertage, Waldtage, Brotbacken oder eine gesunde Jause am Programm. Auch der Kindergarten verschreibt sich ganz der Gesundheitsförderung. Hier werden Workshops und Vorträge zum Thema gesunde Ernährung und Sicherheitsschulungen, oder ein Zahngesundheitsprogramm durchgeführt. Zudem ermöglicht der Kindergarten tägliche Bewegungseinheiten im Garten sowie im Turnsaal. Ein vielfältiges Gesundheitsprogramm bietet auch die Volksschule. So finden die Tennisschnuppertage ebenso großen Anklang wie die Schwimmtage oder Waldlehrausgänge.

Im Zuge der Feier präsentierten die Volksschülerinnen und Volkschüler einen Sketch, die Kinder des Kindergartens sorgten für die musikalische Umrahmung und die Hortkinder zeigten ihre Geschicklichkeit beim Tanz. Die Segnung des „Haus des Kindes“, in dem rund 230 Kinder betreut werden, wurde von Stiftspfarrer Josef-Klaus Donko und dem evangelischen Pfarrer Johannes Hülser vorgenommen. „Großer Dank und Anerkennung gelten den Gemeinde- und Schulverantwortlichen, aber auch den Akteuren dieses Festes – den Kindern. Ihr habt das Fest zu etwas ganz Besonderem gemacht“, dankte Schaunig.



Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Gästebuch drucken
Suche:
aA
klein
aA
mittel
aA
groß